Username:  
Password:  
 
  Create account
  Lost password
  OR
  Login or Connect


Third-party login

Login with an existing account!



You run a Label?

You run Your own Label and want it to appear on sonicsquirrel.net?
All You have to do is:

  1. 1. Create an User account,
  2. 2. then choose 'Create Label',
  3. 3. and finally add Your releases

And why should You do so? Read here!

direktschall : cliknologic

Released on
Artist
 
 
 
Playtime: 30:13 - 192kb/s - 33.99 MB
Downloads
18520

License

Share



 
Give Love
Give Rubel ?

Release Notes

"cliknologic" - Man könnte jetzt vieles unter dem Titelnamen vermuten, aber wenn man weiss das dr.nojoke sein eigenen Musikstil als clikno bezeichnet und nicht aus einem Wirrwar an Begriffen zusammensetzt, ist es vielleicht leichter zu verstehen das dies sein erstes Werk ist das sich mit diesem Stilbegriff auseinandersetzt. Denn leicht ist sein Sound sicherlich nicht einzustufen, aber das macht diese vier Tracks umso interessanter. Clikno definiert seine Interpretation der Synergie aus Cliks/Cuts und Techno(logie), um einen schweren gemütvollen Zustand zu erzeugen der jedoch auch und gerade durch die verdrehten Cliks und Geräusche sowie den unterlegten Texturen voll zu überzeugen weiss, d.h auch sehr tanzbar ist. "emimi" das erste Stück baut sich langsam auf und ist unterlegt mit schweren gefilterten industrial bass samples und einer leicht vertrackten lfo synth line die sich mit der einsetzenden Basedrum und den dezenten Percussions voll entfaltet. "chicsal" ist ein epischer Track. Knappe 11 Minuten deep und dark angehauchte Sounds in einem filmreifen Arrangement das sich von hinten anschleicht, um einen letztendlich in seinen Bann zu ziehen - das chicsal entscheidet. Dagegen ist "papp arab" fast schon ein klassischer Knarzbass Tune mit rauchig angehauchten Percussionsounds, doch diese Bassline in Verbindung mit den rauschigen Padsounds und den unterlegten spacigen Texturen erzeugen die allseits bekannten elektronischen Stromstösse in den Synapsen, sowie darauffolgend die Aussendung von Botenstoffen zur Anregung des menschlichen Körpers. "der ruf des waldes" dagegen ist wieder ein filmreif inszenierter Track bei dem man immer wieder das Gefühl hat man sei geradewegs zum Mond hin unterwegs aber eigentlich steht man vor einem dunklen Wald. Man wird in den Bann gezogen und so ist es auch wenn man vor diesem dunklen Wald steht. Es zieht einen magisch an. Deepe Sounds nebst feinen vertrakten Percussions und eine knarzig böse Bassline sorgen dafür das man gerne in diesen dunklen Wald geht, denn vielleicht eröffnet sich einem dort was man selbst vom Mond aus nicht erfassen kann. Alles in allem ist diese EP ein wahrer Brocken an Gefühls/Bilder erzeugender Musik die dabei aber auch und schlussendlich tanzbar bleibt. Daumen hoch. (trigger)

blog comments powered by Disqus

Embedd this Release on Your page

<iframe src="http://sonicsquirrel.net/link/iframe/0/release/2248/FFFFFF" class="sosq" frameborder="0" height="19" width="88"></iframe>

copy-paste this code somewhere on Your website will create play/download/m3u links like this:
The FFFFFF stands for the hex-background color. Change it when desired.